St. Veits Reliquiar
  

x

   

 

 

Startseite
Gottesdienste
Aktuelles
Mitarbeiter
Kirchliche Dienste
Pfarrbrief
Geschichte
Kindertagesstätten
Gruppen und Verbände
Kirchenkonzerte
Kirchenverwaltung
Pfarrgemeinderat
Fördervereine
Links
Kontakte
Impressum
 

 

Aktuelle Informationen und Termine

  

Aktuelle Berichte      

  
 
Nachruf

Am 03. Oktober verstarb nach kurzer aber schwerer Krankheit Herr Peter Wenk im Alter von nur 69 Jahren. Seit 1989 gehörte er der Kirchenverwaltung der Pfarrei St. Vitus und St. Deocar Herrieden an und war Ansprechpartner für den kirchlichen Friedhof.
Aber schon zuvor war er mit der Friedhofsverwaltung in Kontakt gekommen, als er den Gräberplan für den Friedhof St. Martin erstellte und bei der Erstellung des Gräberverzeichnisses mitwirkte. Seit dem Jahr 2000 hatte er die Aufgaben des Mesners der Friedhofskirche inne und er hat die Friedhofsbetreuung übernommen.

Die würdige Gestaltung der Trauerfeier war ihm ein Herzensanliegen und mit tiefem Einfühlungsvermögen begleitete er die Angehörigen bei Fragen zu Grab und Gestaltung der Trauerfeier. Mit beispielhaftem persönlichen und ehrenamtlichen Einsatz hat er sich bis und auch noch während seiner Erkrankung um die Belange „seiner" Friedhofskirche St. Martin und „seines" Friedhofs gekümmert. Der gepflegte Zustand des Gottesackers ist seinem unermüdlichen Einsatz zu verdanken.
Ein besonderes Anliegen war ihm die Friedhofserweiterung vor ca. 20 Jahren, die er zusammen mit dem ehemaligen Stadtpfarrer Georg Härteis entwickelte – parkähnlich mit einem Urnenfeld. Auch das neue Urnenfeld geht maßgeblich auf seine Anregung zurück.
Aber sein Engagement für die Pfarrei ging weit über die Friedhofsverwaltung hinaus. Er war Lektor, Kommunionhelfer und Kantor und unterstützte seit 1993 den Stiftsbasilikachor. Wo immer man tatkräftige Hilfe brauchte - in den Kindergärten, im Pfarrhaus, im Pfarrheim - Peter Wenk war mit seinem handwerklichen Geschick zur Stelle.

Die Pfarrei St. Vitus und St. Deocar ist dankbar für all das Tun von Herrn Peter Wenk und wird ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. Er hinterlässt eine große Lücke.

Hörendes Herz
Einladung zum Kinderchor
Abendgebet am Dienstag
Eucharistische Anbetung
 
     
counter

 

 

© Kath. Pfarramt Herrieden 2008