St. Veits Reliquiar
  

x

   

 

 

Startseite
Gottesdienste
Aktuelles
Mitarbeiter
Kirchliche Dienste
Pfarrbrief
Geschichte
Kindertagesstätten
Gruppen und Verbände
Kirchenkonzerte
Kirchenverwaltung
Pfarrgemeinderat
Fördervereine
Links
Kontakte
Impressum
 

 

Ministranten Herrieden

 
 

Glaube, Hoffung und Liebe

Alle Ministranten unserer Stiftsbasilika St. Vitus und St. Deocar

Wir, die Ministranten von Herrieden, sind 71 Ministrantinnen und Ministranten
[Stand: Nov. 2013] zwischen neun und einundzwanzig Jahren.
Unser Dienst besteht nicht nur aus dem bloßen Ministrieren während der verschiedenartigsten Gottesdienste über das ganze Jahr hinweg, sondern wir engagieren uns in der Jugendarbeit der Pfarrei und erleben bei unterschiedlichen Aktionen Gemeinschaft, Freundschaft, Glauben und vor allem viel Spaß. Es gibt Zeltlager, Badefahrten, Ministunden, Besinnungstage, Freizeitparkfahrten und andere Events und Ausflüge. Außerdem sind wir jedes Jahr am Weihnachtsmarkt von Herrieden mit der beliebten Aktion "Goldene Nuss" vertreten.

Doch das Ministrantenleben kann nicht nur aus Ausflügen und "Spaßveranstaltungen" bestehen. Zum Ministrantendienst gehört auch das Ministrieren bei den Gottesdiensten an den Wochenende, als auch bei Hochzeiten und Beerdigungen. Zu unseren Aufgaben zählt ebenso das Durchführen der Sternsinger-Aktion in Herrieden zu betreuen und durch die Straßen unseres Pfarreigebietes als Hl. Drei Könige zu ziehen, um Geld für bedürftige Kinder und arme Familien in der Partnerdiözese des Bistums Eichstätt, Poona (Indien), zu sammeln. Außerdem kommt in der Osterzeit das traditionelle Ratschen hinzu, um für kurze Zeit die Glocken zu ersetzten. In der Woche darauf findet auch das "Eiersammeln" statt, mit dessen Erlös wir uns und unsere Aktionen finanzieren.

Die Leitung der Ministranten Herrieden übernimmt die Ministrantenleiterrunde, kurz MLR. Diese besteht aus den Oberministranten Johanna und Dominik, und aus den Ministrantenleitern Julia, Anna, Stephanie, Christine, Maxi, und Cornelius,  sowie den Kandidaten Patrick, Johannes, Philipp, Max und Alexander. Von Pfarrseiten her wohnt der Kaplan der Leiterrunde bei. Aber das beste Leitungsteam ist nichts ohne die einmaligen und eifrigen Minis, die uns immer mit ihrer tatkräftigen Hilfe unterstützen und mit welchen die Zusammenarbeit riesige Freude bereitet!

Die Ministranten bilden somit die größte Jugendgruppe des Pfarrei sowie des Pfarrverbandes Herrieden und sind mit den Nachbarpfarreien Elbersroth, Neunstetten und Rauenzell, durch die Oberministrantenrunde [OMI-Runde] verbunden. Den Vorsitz hier führt der Kaplan des Pfarrverbandes. Diese Institution ist für die pfarrübergreifende Zusammenarbeit der Ministranten geschaffen und dient als Planungsgremium für alle durchgeführten Ministrantenaktionen im Pfarrverband.
So sind die Ministrantinnen und Ministranten das ganze Jahr über im Einsatz. Zusätzlich zu den Gottesdiensten an Wochenenden, übernehmen die Ministranten wichtige Dienste, wie das Ministrieren bei Hochzeiten und Beerdigungen. 

An dieser Stelle muss auch jener Herr genannt werden, der die handwerklich unterstützende Hilfe der Ministranten Herrieden verkörpert. Ohne die hilfsbereiten Hände unseres Stiftsmesners, Josef Christ, könnten wir die vielseitigen Aktionen nicht anbieten und ausführen. Unser Dank gilt auch dem Friedhofsmesner Peter Wenk. 

Wir sind demnach in einem engen Netz der Verbundenheit mit all den Pfarrinstitutionen in Kontakt und stellen somit ein Bindeglied zwischen Liturgie und Jugendpastoral dar, in der die drei wichtigsten Grundsätze der christlichen Religion verankert sind: Glaube beim Dienen, Freunde beim Miteinander und Liebe gegenüber dem Nächsten.

 
 

 

 
     
 

 

 

© Kath. Pfarramt Herrieden 2008